Urlaub auf dem Hausboot

Mit dem Hausboot auf Entdeckungsreise.
Die Geschichte der Hausboote als alternative Wohnweise begann Anfang des 19. Jahrhunderts in Amerika, wo sie hauptsächlich von Schriftstellern und Künstlern, die einen Rückzugsort in der Natur bevorzugten, genutzt wurden.

Urlaub auf dem HausbootIn Europa suchten zunächst ebenfalls vorwiegend Künstler auf Hausbooten ihre Ruhe und Inspiration für ihre Arbeit. Mitte des 20. Jahrhunderts war das Wohnen auf dem Wasser in Deutschland nicht mehr besonders beliebt, da es aus der Wohnungsnot vieler Menschen heraus entstand. Heute gewinnt diese alternative Wohnweise aber auch in unserem Land wieder an Bedeutung, was sich in der wachsenden Zahl der Hausboote in Städten wie etwa Hamburg widerspiegelt. In den Niederlanden, wo in manchen Regionen Bauland schon immer knapp war, entwickelte sich das Wohnen auf dem Hausboot sogar zu einer besonderen Tradition.

Hausboote bieten ihren Besitzern den Vorteil, dass Ihre Nutzung nicht an eine Baugenehmigung gebunden ist, da sie formal als Schiffe und nicht als Immobilien gelten. Ein Hausboot erfordert vor Inbetriebnahme eine Abnahme durch eine Klassifizierungsgesellschaft und alle paar Jahre eine Überprüfung durch einen TÜV für die Ausstellung eines neuen Schwimmfähigkeitszeugnisses.

Inzwischen können Sie in vielen Regionen Deutschlands, die an Flüssen, Kanälen und Seen gelegen sind, Hausboote als Ferienwohnungen chartern. Die bekannteste Region, die sich für diese Art zu reisen anbietet, ist die Mecklenburger Seenplatte aber auch die Regionen um Mosel und Saar sind dafür prädestiniert. Auch in anderen europäischen Ländern wie Frankreich oder Spanien ist der Urlaub auf einer schwimmenden Ferienwohnung eine beliebte Alternative. Entscheiden Sie sich, ihre Ferien auf einem Hausboot zu verbringen, dürfen Sie dieses in den meisten Fahrgebieten ohne gesonderten Führerschein steuern. Ansonsten gelten aber die allgemeinen Regeln, die jedem Verkehrsteilnehmer, egal ob zu Wasser oder zu Lande, bekannt sein sollten. Das Boot darf demnach nur von Personen, die als volljährig gelten, gesteuert werden und auch hier ist Alkohol am Steuer absolut tabu. Sie erhalten vor Beginn Ihrer Reise auf dem Wasser eine ausführliche Einweisung in die Handhabung Ihrer schwimmenden Behausung durch Ihren Anbieter. Er demonstriert Ihnen an Bord die Funktionsweise der verschiedenen Ausrüstungen und erklärt Ihnen die Grundregeln der Steuer- und Anlegemanöver. Ein Hausboot zu manövrieren ist nicht schwierig, denn es ist lediglich mit einem Gashebel für den Vor- und Rückwärtsgang und einer Ruderpinne zum Steuern ausgestattet. Diese Wasserfahrzeuge sind auf eine geringe Geschwindigkeit ausgelegt, so dass sie auch für den unerfahrenen Steuermann leicht unter Kontrolle zu halten sind. Die Befürchtung, dass Sie mit der Steuerung des Bootes nicht klar kommen könnten, ist also völlig unbegründet. Sie werden außerdem über die geltenden Schifffahrtsregeln und Sicherheitsbestimmungen, die Sie einhalten müssen, informiert. Nach erfolgreicher Einweisung stellt Ihnen der Anbieter eine Charterbescheinigung aus, die allerdings nur für die jeweilige Mietdauer gültig ist. Möchten Sie zu einem anderen Zeitpunkt wieder Urlaub auf einem Hausboot machen, müssen Sie sich einer erneuten Einweisung unterziehen, um diese Bescheinigung zu erhalten. Der Charterschein wurde schon im Jahr 2000 auf Initiative des ADAC eingeführt, um den Bootsurlaub ohne Führerschein überhaupt zu ermöglichen.

Urlaub auf dem Hausboot - alternative UrlaubsartUrlaub auf dem Hausboot ist nicht nur für Individualisten und Abenteurer geeignet, sondern bietet sich auch für Familien mit Kindern an. Sie können sowohl Ihre verdiente Ruhe an Bord und den Anblick schöner Landschaften genießen, um sich von den gewohnten Strapazen des Alltags zu erholen, als auch Abenteuer pur erleben. Diese alternative Urlaubsart bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Freizeit selbst zu gestalten. Sie sind nicht an einen bestimmten Ort oder ein bestimmtes Hotel gebunden, sondern können sich mit Ihrem Boot frei bewegen und selbst entscheiden, wo, wann und wie Sie Ihre Landausflüge gestalten und welche Sehenswürdigkeiten Sie sich anschauen möchten. Naturverbundenheit, kulturelles Interesse und Spaß am Abenteuer lassen sich während eines Hausbooturlaubs ideal miteinander verbinden.

Obwohl Ferien auf dem Hausboot bei den Urlaubern immer beliebter werden, bieten viele große Reiseveranstalter solche Touren noch nicht an. Stiftung Warentest verweist Interessierte auf spezialisierte Anbieter von Hausbooten wie beispielsweise Barone Yachting in Freiburg, Hausboot Böckl in München, Kuhnle Tours in Stuttgart und Dertour, der einer der größten Reiseveranstalter in Deutschland ist und zu dem auch ADAC Reisen gehört.