Reisen auf Frachtschiffen

Wer einen authentischen und spannenden Urlaub auf einem Schiff, abseits von jeglichem Touristentrubel, ohne Kapitänsempfang, Dresscode, Buffets, All inclusive und Animation erleben möchte, ist auf einem Fracht- oder Containerschiff genau richtig.

Reisen auf Frachtschiff Ein Urlaub auf dem Containerschiff ist kein Luxusurlaub, verspricht aber andererseits Entspannung, Abenteuer und einmalige Erlebnisse. Es gibt sogar bereits Reiseagenturen, die sich auf diese Art von Urlaub spezialisiert haben. Den zahlenden Mitfahrern stehen auf einem Frachtschiff natürlich keine Luxuskajüten zur Verfügung. Die Kajüten sind jedoch mit allem Notwendigen ausgestattet und verfügen nicht selten über Meerblick. Diese Art von Kajüten sind meist den Offizieren und Ingenieuren vorbehalten. Doch wenn Kajüten auf einer Passage frei bleiben, bieten einige Reedereien diese Kajüten als Mitfahrgelegenheit an.

Was erlebt man auf einem Frachtschiff? Zunächst lernt man den Alltag auf einem Frachtschiff hautnah kennen. Man kann beispielsweise dem Koch in der Kombüse beim Kochen zuschauen und auch bei der Zubereitung der Mahlzeiten helfen. Die zahlenden Mitfahrer speisen gemeinsam mit dem Kapitän und der Crew, ganz ungezwungen und ohne Dresscode.
Wer sich für die Steuerung des Schiffes und die Navigation interessiert, wird sich öfter auf der Kommandobrücke des Schiffes aufhalten und und viele interessante Details der Nautik kennenlernen. Die mitfahrenden Passagiere dürfen dem Kapitän direkt über die Schulter schauen, lernen Radarbilder interpretieren, Rudermanöver mitzuverfolgen und Funkverbindungen herzustellen. Für technisch Interessierte ist ein Rundgang durch den Maschinenraum mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis. Interessant sind auch die Details zum Schiff selbst, über die der Kapitän bereitwillig Auskunft gibt.Wer möchte, kann bei den alltäglichen Arbeiten an Bord mit Hand anlegen oder aber an Bord die Passage genießen.

Frachtschiffe fahren viele Häfen auf ihren unterschiedlich langen Routen an, die von den Kreuzfahrtschiffen nicht angefahren werden. So bekommt man Gelegenheit, auch Länder und Häfen abseits der gängigen Touristenziele kennenlernen. Und während die Fracht im Hafen gelöscht und das Schiff mit neuer Fracht beladen wird, können die Frachtschiff-Urlauber ganz in Ruhe und ohne Trubel den Hafen und die nähere Umgebung erkunden.

Die Kosten für eine Mitfahrgelegenheit auf einem Frachtschiff sind von Reederei zu Reederei verschieden und schwanken zwischen 70 und 100 Euro pro Tag inklusive Vollpension. Dazu kommt eine sogenannte Deviation Insurance, die obligatorisch abgeschlossen werden muss. Diese Versicherung ist für den Fall, dass der Mitfahrer erkrankt und an Land gebracht werden muss. Da auf einem Frachtschiff kein Arzt mitfährt, muss das Schiff im Fall einer Erkrankung des zahlenden Passagiers unter Urlaub auf Frachtschiff Umständen einen größeren Umweg fahren, um den erkrankten Passagier an Land zu bringen. Dies verursacht immense Kosten, die durch die Deviation Insurance abgedeckt werden.

Eine Reise auf dem Frachtschiff kann eine Woche, aber auch bis zu einem Jahr dauern, je nachdem, welche Route man auswählt. Zum Schnuppern bietet sich eine einwöchige Mitfahrt über die Ostsee an. Wem diese Urlaubsform zusagt, wird sich sicher später für eine längere Passage zu exotischeren Zielen auf anderen Kontinenten entscheiden. Möglich ist auch die Reservierung einer Teilpassage, wenn man sich speziell für einen bestimmten Teil einer Route interessiert. Viele Reedereien bieten auch die Möglichkeit, Frachtgut, Autos oder ein Wohnmobil mitzunehmen. So kann man sich ganz bequem nach eigenen Wünschen und Vorstellungen seine ganz spezielle Reiseroute auf dem Frachtschiff und anschließend an Land zusammenstellen.

Zu den bekannten Reiseveranstaltern für Frachtschiff-Touristik gehören u.a. die Zylmann GmbH und die Fachreiseagentur Hoffmann, die sich auf Frachtschiff-Seereisen spezialisiert hat.